Erteilung einer Stellvertretererlaubnis in Gaststätten

Das Landratsamt ist für alle Gemeinden des Landkreises Rastatt zuständig.

Ausnahmen:

  • Große Kreisstädte Bühl, Gaggenau und Rastatt
  • Bühl ist auch für Ottersweier zuständig
  • Rastatt ist auch für Iffezheim, Ötigheim und Steinmauern zuständig
  • Gernsbach und Bühlertal sind eigenständige Gaststättenbehörden

Erforderliche Unterlagen

  • Antrag auf Erteilung einer Stellvertretererlaubnis
  • Polizeiliches Führungszeugnis (Belegart 0) – zu beantragen beim Bürgermeisteramt des Wohnsitzes
  • Auskunft aus dem Gewerbezentralregister (Belegart 9) – zu beantragen beim Bürgermeisteramt des Wohnsitzes
  • Unterrichtsnachweis der Industrie- und Handelskammer für den Stellvertreter
  • Kopie des Stellvertretervertrages
  • Gesundheitszeugnis/Bescheinigung nach § 43 Infektionsschutzgesetz (zu beantragen beim Gesundheitsamt)
  • Bescheinigung in Steuersachen (zu beantragen beim Finanzamt)
  • Selbstverpflichtungserklärung / Shisa-Konsum

Formulare

133008 - Antrag auf Erteilung einer Stellvertretererlaubnis
Selbstverpflichtungserklärung / Shisa-Konsum
Übersicht Formulare

Kosten

  • 385,00 Euro

Rechtsgrundlage

  • § 9 Gaststättengesetz

Inhalt

Kontakt

Öffentliche Ordnung
Am Schlossplatz 5
76437 Rastatt
Telefon 07222 381 5052
Fax 07222 381 5299
Kerstin Burkart

Sachbearbeitung Öffentliche Ordnung (Gaststätten/Prostituiertenschutz)

Telefon 07222 381 5204
Fax 07222 381 5299
Gebäude Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt
Raum B4.06
Christiane Layh

Sachgebietsleiterin Öffentliche Ordnung/Sachbearbeitung Öffentliche Ordnung (Gewerbe)

 

Telefon 07222 381 5203
Fax 07222 381 5299
Gebäude Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt
Raum B4.06