Untersuchungen in Steinbach, Bühl, Vimbuch und Weitenung auf PFC im Grundwasser

Im Landkreis Rastatt und Stadtkreis Baden-Baden wird im Teilbearbeitungsgebiet Steinbach-Bühl-Vimbuch eine Detailuntersuchung auf per- und polyfluorierte Alkylverbindungen (kurz PFAS, gleichbedeutend mit dem Begriff PFC) durchgeführt.

Der erste Schritt der Detailuntersuchung ist bereits abgeschlossen. Die nächsten Erkundungsschritte folgen nun von November 2021 bis März 2022. Zu diesem Zweck werden voraussichtlich Ende November bis Dezember von Steinbach ausgehend bis westlich Weitenung elf dauerhafte Grundwassermessstellen eingerichtet. Die Untersuchungspunkte liegen überwiegend auf kommunalen Flächen und Feldwegen. Es ist dort mit kurzfristigen Behinderungen zu rechnen.

Im Januar 2022 werden Sondierungen auf 15 Ackerflächen bis zum Grundwasserspiegel folgen. Diese dienen der horizontweisen Bodenprobenahme und Bestimmung der Bodenverhältnisse. Eine separate Information der Grundstückseigentümer ist uns nicht möglich. Die Bewirtschafter der Flächen erhalten eine Information.

Nach Auswertung dieser Ergebnisse schließt sich die Einrichtung von weiteren 14 dauerhaften Grundwassermessstellen an. Diese werden in etwa zwischen dem Baggersee Weitenung und Baggersee Leiberstung im Westen bis südlich von Halberstung eingerichtet. Diese Untersuchungen werden bis März 2022 abgeschlossen sein.