Neue Öffnungszeiten im Kreisimpfzentrum Rastatt

Zum 1. Juni passt der Landkreis Rastatt erneut den Betrieb an die Impfnachfrage an und reduziert die Öffnungstage des Kreisimpfzentrums in Rastatt. Bereits im April wurde das Landesimpfkonzept in Baden-Württemberg aufgrund der rückläufigen Impfnachfrage angepasst.

Eine Impfung ist ab dem 1. Juni von Dienstag bis Freitag in der Zeit von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr mit und ohne Termin möglich. Im Impfzentrum stehen die mRNA-Impfstoffe von BioNTech und Moderna bereit. Nuvaxovid von der Firma Novavax und Jcovden von Johnson & Johnson werden ebenfalls angeboten. Kinderimpfungen finden weiterhin in gewohnter Weise samstags in 3-wöchigem Turnus statt. Die nächste Kinderimpfaktion ist am Samstag, 4. Juni 2022, von 12:00 bis 18:00 Uhr.

Im Rahmen der Impfkampagne bietet das Kreisimpfzentrum auch künftig nach Bedarf mobile Impfeinsätze vor Ort an. Zudem rückt die Versorgung der ukrainischen Geflüchteten mit Impfungen in den Fokus. Dafür intensiviert der Landkreis sein Aufklärungsangebot unter anderem mit der Einbindung von muttersprachlichem Personal und Informationsmaterial in ukrainischer Sprache. Zur medizinischen Grundversorgung werden neben Corona-Schutzimpfungen für die Geflüchteten auch Grundimmunisierungen mit anderen Impfstoffen für beispielsweise den Masernschutz angeboten.

Im Hinblick auf die Masernimpfpflicht für Kinder ist somit eine rasche Integration von geflüchteten ukrainischen Kindern in die Kindergärten oder Schulen möglich.

Weitere Informationen und Termine unter Impfen.