Erteilung einer Stellvertretererlaubnis in Gaststätten

Das Landratsamt ist für alle Gemeinden des Landkreises Rastatt zuständig.

Ausnahmen:

  • Große Kreisstädte Bühl, Gaggenau und Rastatt
  • Bühl ist auch für Ottersweier zuständig
  • Rastatt ist auch für Iffezheim, Ötigheim und Steinmauern zuständig
  • Gernsbach und Bühlertal sind eigenständige Gaststättenbehörden

Erforderliche Unterlagen

  • Antrag auf Erteilung einer Stellvertretererlaubnis
  • Polizeiliches Führungszeugnis (Belegart 0) – zu beantragen beim Bürgermeisteramt des Wohnsitzes
  • Auskunft aus dem Gewerbezentralregister (Belegart 9) – zu beantragen beim Bürgermeisteramt des Wohnsitzes
  • Unterrichtsnachweis der Industrie- und Handelskammer für den Stellvertreter
  • Kopie des Stellvertretervertrages
  • Gesundheitszeugnis/Bescheinigung nach § 43 Infektionsschutzgesetz (zu beantragen beim Gesundheitsamt)
  • Bescheinigung in Steuersachen (zu beantragen beim Finanzamt)
  • Selbstverpflichtungserklärung / Shisa-Konsum

Formulare

133008 - Antrag auf Erteilung einer Stellvertretererlaubnis
Selbstverpflichtungserklärung / Shisa-Konsum
Übersicht Formulare

Kosten

  • 385,00 Euro

Rechtsgrundlage

  • § 9 Gaststättengesetz

Inhalt

Kontakt

Öffentliche Ordnung
Am Schlossplatz 5
76437 Rastatt
Telefon 07222 381-4100
Fax 07222 381-4199
Kerstin Burkart

Sachbearbeitung Öffentliche Ordnung (Gaststätten/Prostituiertenschutz)

Telefon 07222 381 4127
Fax 07222 381 4199
Gebäude Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt
Raum B4.06
N. N.

Sachbearbeitung Öffentliche Ordnung (Gewerbe)

 

Telefon 07222 381 4182
Fax 07222 381 4199
Gebäude Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt
Raum B4.06