Landratsamt schließt Straßensperrungen im Höhengebiet nicht aus

In den Höhengebieten kann es am Wochenende vom 14. bis 16. Januar in der Zeit von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr zu Straßensperrungen kommen. Begründet werden die möglichen Sperrmaßnahmen mit der Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit durch den ungebrochenen Besucheransturm entlang der Schwarzwaldhochstraße. Ob es an dem Wochenende zu Sperrungen kommen wird, wird vor Ort je nach Gefahrenlage und Verkehrssituation entschieden.

Wegen der winterlichen Wetterprognose für dieses Wochenende erwarten die Behörden im Höhengebiet ein reges Verkehrsaufkommen. In der Vergangenheit – besonders über die Weihnachts- und Neujahrsfeiertage – und an wettertechnisch günstigen Tagen waren die Parkplätze bereits schon morgens belegt. In der Folge wurden Fahrzeuge entlang der Straßen geparkt, sodass Fußgänger gezwungen waren, die Fahrbahn zu nutzen. Ein Durchkommen für den Winter- und Rettungsdienst war nur erschwert möglich. Eine Einbahnstraßenregelung ist aufgrund der fehlenden Ausweichrouten und vielen Zufahrten nicht möglich.

Mildere Mittel, mit denen das Ziel, die Freihaltung der Fahrbahn von parkenden Fahrzeugen erreicht werden kann, sind nicht erfolgsversprechend und auch bisherige Warndienst-Meldungen haben die Besucher in der Vergangenheit nicht ausreichend davon abgehalten, das Höhengebiet anzufahren.

Anwohner, Linienbusse des ÖPNV und dem überörtlichen Durchgangsverkehr wird die Durchfahrt gewährt, da von diesen Verkehrsteilnehmern keine Gefahr des Zuparkens am Straßenrand ausgeht.