Coronavirus: Neues interaktives Tool hilft bei Fahrten nach Frankreich und in die Schweiz

  • Reisende und Bewohner der deutsch-französisch-schweizerischen Grenzregion müssen sich beim Grenzübertritt noch immer an komplizierte Corona-Regeln halten.
  • Ein neues interaktives Online-Tool soll nun den Besuch im Nachbarland erleichtern.
  • Das Tool ermöglicht Nutzern, sich mit wenigen Klicks über die für sie geltenden Vorschriften im Zielland und bei Rückkehr ins Heimatland zu informieren.
  • Es ist kostenlos, einfach zu bedienen und wird regelmäßig aktualisiert.
  • Das Webformular ist eine Gemeinschaftsproduktion der Europäischen Gebietskörperschaft Elsass und der Region Grand Est mit dem Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e. V. (ZEV) und dem INFOBEST Netzwerk.

Weitere Informationen finden Sie auch in dieser Pressemitteilung oder auf den Internetseiten von INFOBEST und dem Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e. V..

Quelle: Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e.V.