Scheiden will gelernt sein – Psychologische Beratungsstelle des Landkreises berät Eltern

Wenn Eltern sich trennen, erleben alle in der Familie einen großen Einschnitt mit vielen Veränderungen. In dieser emotional oft sehr belastenden Situation muss gleichzeitig vieles geklärt und geregelt sowie der Alltag neu organisiert werden.

Viele der wichtigsten Fragen, die sich Eltern stellen, betreffen die Kinder: Wie wollen wir mit den Kindern über die Trennung sprechen, wie ihnen die Trennung erklären? Bei wem sollen die Kinder nach der Trennung leben und wie können sie guten Kontakt zu beiden Eltern aufrechterhalten? Wie soll der Unterhalt nach der Trennung geregelt werden und was ist, wenn ein neuer Partner oder eine neue Partnerin ins Leben tritt?
 
Für eine Reihe dieser Fragen bieten die Fachkräfte der Psychologischen Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Landkreises Rastatt den betroffenen Familien ein reichhaltiges Beratungsangebot. Zudem können sich Eltern mit hoher Stressbelastung Unterstützung zu ihrer psychischen Stabilisierung suchen und für die Kinder gibt es ein spezielles Gruppenangebot. Kinder, die die Trennung ihrer Eltern erleben, verlieren Gewohntes und Vertrautes und sind mit einer Menge Gefühle konfrontiert. Die Gruppe gibt den Kindern Raum, um über ihre Gefühle zu sprechen, ohne dabei in Konflikte zu geraten. Außerdem erfahren sie in der Gruppe, dass sie nicht die Einzigen sind, die diese schwierige Situation meistern müssen und es tut gut, sich mit anderen Kindern auszutauschen.
 
Was können Eltern tun, damit ihre Kinder die Trennung gut bewältigen? Für die Kinder sind beide Eltern von großer Bedeutung und es ist für sie wichtig, zu erleben, dass ihre Eltern nicht zu Feinden werden. Auch wenn sie kein Paar mehr sind, bleiben sie doch Eltern. Damit haben sie die herausfordernde Aufgabe, nach der Trennung respektvoll miteinander und achtsam mit ihren Kindern umzugehen, ihnen Zeit und Beachtung zu schenken, für einen verlässlichen Alltag zu sorgen und sich untereinander abzusprechen.
 
Manchmal fällt getrennt lebenden Eltern diese Zusammenarbeit sehr schwer. Bei anhaltenden Auseinandersetzungen bietet die Psychologische Beratungsstelle an ihren Standorten in Bühl, Gaggenau und Rastatt den Eltern Beratung mit dem Ziel der Konfliktbewältigung und verbesserten Kommunikation im Interesse einer gemeinsamen Erziehung der Kinder.
 
Um mit all den mit der Trennung der Eltern verbundenen Veränderungen zurechtzukommen, brauchen Kinder wie auch Eltern Zeit. Ein verlässliches soziales Beziehungsnetz, wie Großeltern, Verwandte und Freunde kann Kindern und Eltern besonders in der Anfangszeit Halt geben, Geborgenheit und Sicherheit vermitteln und die Bewältigung der Trennung erleichtern.
 
Service: Informationen über die Angebote der Psychologischen Beratungsstelle finden Sie hier oder unter Telefon 07222 381-2258 in Rastatt, 07223 9814-2254 in Bühl und 07225 98899-2255 in Gaggenau.

(Erstellt am 05. September 2019)