Risikoabsicherung in der Landwirtschaft

Das Wetter stellt seit jeher den bedeutendsten Risikofaktor für die Landwirtschaft dar. Der Klimawandel und die damit einhergehende Veränderung der Niederschlagsmuster, steigende Temperaturen und vermehrtes Auftreten von Extremwetterereignissen stellen Landwirte bereits heute vor große Herausforderungen, wie Dürre-, Starkregen- und Sturmereignisse in jüngster Vergangenheit wiederholt gezeigt haben. Zusätzlich wird die Ausschüttung von Fördermitteln im Rahmen von Unwetterhilfen von der Öffentlichkeit zunehmend kritisch wahrgenommen und muss auch weiterhin die Ausnahme bleiben. Hierdurch gewinnt das Wetterrisikomanagement als unternehmerische Aufgabe zunehmend an Bedeutung in der Betriebsführung.

Um landwirtschaftliche Betriebsleiter über Instrumente zur Risikostreuung zu informieren, bietet das Landwirtschaftsamt am Dienstag, 5. November 2019 um 19 Uhr eine Informationsveranstaltung im Landratsamt Rastatt an. Dabei wird unter anderem Hans-Ulrich Eppler von der Vereinigten Hagelversicherung über Möglichkeiten der Risikominderung durch Mehrgefahrenversicherungen referieren.
 
Anmeldung bis 4. November 2019 beim Landwirtschaftsamt unter Telefon 07222 381-4500 oder per E-Mail an amt35@landkreis-rastatt.de.