Premiumwanderweg Murgleiter erfolgreich nachzertifiziert

Der 110 Kilometer lange Premiumwanderweg Murgleiter von Gaggenau hinauf zum Schliffkopf ist erfolgreich vom Deutschen Wanderinstitut nachzertifiziert worden und erreichte dabei hervorragende 65 Punkte.

Mehrtagestouren müssen mindestens 50 Erlebnispunkte aufweisen, um das Deutsche Wandersiegel zu erhalten. Alle fünf Etappen der Murgleiter erfüllen die Kriterien in vollem Umfang. Gegenüber der letzten Zertifizierung im Jahr 2017 konnte eine Steigerung um drei Punkte erzielt werden.
 
Als eine von 19 zertifizierten Mehrtageswandertouren in Deutschland wird die Murgleiter alle drei Jahre der Prüfung durch das Deutsche Wanderinstitut unterzogen. Die Zertifizierung erfolgt anhand eines umfangreichen Kriterienkatalogs. Von großer Bedeutung bei der Bewertung sind unter anderem eine logische und für die Wanderer verständliche und sichtbare Wegweisung, die Ausstattung mit Sitzbänken und Rastplätzen, eine naturnahe und abwechslungsreiche Streckenführung oder das Vorhandensein von Hütten und Gaststätten entlang der Wegstrecke.
 
Bereits seit 2008 zählt die Murgleiter zur Spitzenklasse deutscher Wanderwege und trägt das Prädikat „Premiumwanderweg“. Alle drei Jahre muss die Zertifizierung erneuert werden. Das Landratsamt Rastatt als Koordinierungsstelle der Infrastruktur- und Marketingaktivitäten rund um die Murgleiter arbeitet eng mit dem Zweckverband „Im Tal der Murg“ und den Anrainerkommunen Gaggenau, Baden-Baden, Gernsbach, Weisenbach, Forbach und Baiersbronn zusammen. Nur so kann die hohe Qualität sichergestellt werden. Im direkten Vergleich mit den weiteren zertifizierten Streckenwegen in Deutschland liegt die Murgleiter auf Platz drei. Lediglich der Saar-Hunsrück-Steig mit 66 und der deutsch-französische Burgenweg mit 68 Punkten erreichten höhere Punktzahlen.
 
Philipp Ilzhöfer, Tourismusbeauftragter des Landkreises Rastatt zeigt sich erfreut über die Entwicklung: „Die Murgleiter erreicht vor allem bei der Wegweisung und Möblierung Höchstwerte. Es ist dem großen Engagement aller Kommunen, Ehrenamtlichen und Partner bei der Wegebetreuung zu verdanken, dass wir so super abschneiden. Auch die 2019 im Rahmen eines LEADER-Förderprojektes angeschaffte Einheitsmöblierung entlang der Murgleiter wirkt sich positiv aus. Sowohl das Zertifizierungsergebnis als auch die Rückmeldungen der Wanderer bestätigen dies.“
 
Weitere Infos unter www.murgleiter.de.
 
Foto: Ulrike Klumpp
 
 

(Erstellt am 10. September 2020)