Münsterkonzerte in Rheinmünster-Schwarzach um ein Jahr verschoben

Gemeinsam haben die Veranstalter Landkreis Rastatt und Gemeinde Rheinmünster zusammen mit der Konzertkommission und den aufführenden Akteuren beschlossen, die diesjährig geplanten Münsterkonzerte ins nächste Jahr zu verschieben.

Die Corona-Bedingungen für Chor- und Instrumentalaufführungen in der romanischen Kirche Schwarzach erfordern – auch nach absehbarer Lockerung der Regeln – eine weiterhin hohe Abstandsempfehlung. Neben dem Hörgenuss im romanischen Münster steht für alle Beteiligten die Gesundheit der Besucher sowie der Aufführenden an erster Stelle. Die Ensembles müssen darüber hinaus für die geplanten hochkarätigen Konzerte lange und intensive Probenzeiten investieren. Auch hier ist auf die jeweils gültigen Gesundheitsregeln zu achten, was den Probenbetrieb derzeit noch einschränkt.
 
Freuen können sich alle Musikliebhaber der Münsterkonzertreihe aber schon heute auf die Aufführungen im nächsten Jahr. Das Peter-Lehel-Quartett wird das Herbstkonzert gemeinsam mit dem Jungen Kammerchor Baden-Württemberg bestreiten und am 10. Oktober 2021, das Programm „Song of Praise“ aufführen. Am 19. Dezember 2021 wird Professor Franz Wassermann mit seinem Chorensemble Kantaten aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach darbieten.
 
Information: Landratsamt Rastatt, Amt für Weiterbildung und Kultur, Telefon 07222 381-3500 oder per E-Mail an amt25@landkreis-rastatt.de.