Landratsamt Rastatt zieht erfreuliche Bilanz nach Überprüfung der Corona-Quarantänepflicht

Die landkreisweiten Schwerpunktkontrollen zur Überprüfung der Einhaltung der Quarantänepflicht sind nach Angaben des Landratsamtes Rastatt weitgehend positiv verlaufen.

Nachdem die Landesregierung die Aktion zur Überwachung der behördlich angeordneten Maßnahmen angeregt hatte, haben die zuständigen Ortspolizeibehörden vergangene Woche im Landkreis Rastatt und Stadtkreis Baden-Baden daraufhin 689 sich in Quarantäne befindlicher Personen überprüft. Hierbei wurden 18 Verstöße festgestellt, von denen 15 zu einer Anzeige gelangten. Das Landratsamt weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es sich bei Nichteinhaltung der angeordneten häuslichen Quarantäne um einen Straftatbestand handelt, der mit einem Regelsatz von 650 Euro belegt ist. Die meisten Kontrollen fanden angesichts der hohen Corona-Fallzahlen in Rastatt, Baden-Baden und Gaggenau statt. Weisenbach war die einzige Gemeinde im Landkreis, in der von Seiten des Gesundheitsamtes keine Quarantänepflicht auferlegt wurde. Unter den überprüften Personen waren 39 Reiserückkehrer.

Übersicht Überprüfung Quarantänepflicht (140 KiB)