Landratsamt Rastatt sucht Mitarbeiter im medizinischen Bereich für Impfzentrum in Bühl

Der Landkreis Rastatt sucht medizinisches Personal für sein Kreisimpfzentrum (KIZ) in Bühl. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, werden ab sofort medizinisch-technische Angestellte, Pflegekräfte sowie weitere Berufe mit dreijähriger Ausbildung im medizinischen Bereich und Medizinstudierende ab dem 7. Fachsemester dringend gesucht.

Die Impfzentren sollen sieben Tage pro Woche im Zwei-Schicht-Betrieb von den Mitarbeitern besetzt sein. Ein Einsatz in Voll- und Teilzeit ist möglich. Die Zeiten der Acht-Stunden-Schichten sind von 6:00 bis 14:00 Uhr und 13:30 bis 21:30 Uhr. Die Stellen sind befristet und der Beschäftigungszeitraum endet am 30. Juni 2021. Die Bezahlung richtet sich nach dem TVöD und ist abhängig von der beruflichen Qualifikation und vorhandener Berufserfahrung, heißt es aus der Kreisbehörde.
 
In der Bühler Schwarzwaldhalle sollen sich die Menschen ab 15. Januar bis voraussichtlich 30. Juni 2021 gegen das Corona-Virus impfen lassen können. Bis zu 60 Impfungen sind stündlich geplant. Hierfür braucht es nach Angaben von Sébastien Oser, Leiter des Corona-Krisenstabs im Landratsamt, etwa 100 Mitarbeiter pro Tag. Darunter befinden sich Mitarbeiter aus der Verwaltung, Security, Reinigungskräfte und das medizinische Personal. Die Impfzentren sollen jeden Tag von 7:00 bis 21:00 Uhr geöffnet haben, auch an Sonn- und Feiertagen.  
 
Die Terminvereinbarung für die Impfungen ist ausschließlich über die kostenlose Telefonnummer 116 117 möglich. Die Hotline wird in Kürze deutschlandweit 24 Stunden am Tag, sieben Tage pro Woche erreichbar sein.
 
Service
Interessierte können sich hier (161 KiB) bewerben. Telefonische Auskünfte erteilt das Landratsamt unter 07222 381-1105.