Landkreis Rastatt sagt Freizeitmaßnahmen ab

Das Landratsamt Rastatt hat seine für diesen Sommer geplanten Freizeitmaßnahmen für Kinder- und Jugendliche abgesagt. Diese zum Schutz aller Beteiligten und um der Ausbreitung des Coronavirus keinen weiteren Vorschub zu leisten getroffene Entscheidung betrifft die diesjährige Zeltfreizeit in Bettenfeld und den deutsch-finnischen Jugendaustausch mit Vantaa. Alle Beteiligten wurden darüber vom Bereich Jugendarbeit und Jugendschutz informiert.

Die Jugendreferentinnen Sabrina Schröder und Nadja Sforza bedauern die schweren Herzens getroffene Absage sehr und hoffen, dass sich die Kinder und Jugendlichen, die bereits angemeldet waren, im nächsten Jahr wieder mit dabei sind.
 
Im kommenden Jahr werden die beiden zehntägigen Zeltfreizeiten für Kinder zwischen 8 und 15 Jahren in Kell am See in der Nähe von Trier stattfinden. Der Jugendaustausch mit Vantaa ist 2021 vom 30. Juli bis 6. August im Landkreis vorgesehen. An diesem Angebot können Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren teilnehmen.
 
Sonstige Seminare und Veranstaltungen des Teams Jugendarbeit und Jugendschutz, die für Herbst und Winter 2020 datiert sind, finden nach aktuellem Stand wie geplant statt.
 
Weitere Information: Landratsamt Rastatt, Team Jugendarbeit und Jugendschutz, Telefon 07222 381-2257.