Karl Gutzweiler als Naturschutzbeauftragter bestätigt

Karl Gutzweiler wurde vom Kreistag mit Wirkung vom 1. August 2019 als Naturschutzbeauftragter für den Zuständigkeitsbereich der Großen Kreisstadt Rastatt wiederbestellt. Gutzweiler verfügt über ein breites Fach- und Spezialwissen und übt die anspruchsvolle Aufgabe der fachlichen Beratung der Unteren Naturschutzbehörde mit Umsicht und großem persönlichen Einsatz aus.

Mit Vollendung seiner sechsten Amtszeit kann der Naturschutzbeauftragte gleichzeitig auf über 30 Jahre Ehrenamt zurückblicken. Anlässlich dieses außergewöhnlichen Jubiläums konnte Karl Gutzweiler als Anerkennung für seinen außerordentlichen Einsatz für Natur und Landschaft, nicht nur ein Präsent des Landkreises Rastatt sowie die Bestellungsurkunde von Landrat Toni Huber für weitere fünf Jahre überreicht werden, sondern auch eine Urkunde des Umweltministers von Baden-Württemberg, Franz Untersteller.
 
Im Gebiet des Landkreises Rastatt sind derzeit insgesamt sieben Naturschutzbeauftragte tätig. Die Naturschutzbeauftragten üben ihre Arbeit ehrenamtlich aus und werden vom Landkreis auf die Dauer von fünf Jahren bestellt. Sie beraten und unterstützen die Untere Naturschutzbehörde des Landratsamtes Rastatt insbesondere bei der Beurteilung von Vorhaben und Planungen, die mit Eingriffen verbunden sind oder diese vorbereiten, bei Stellungnahmen zu Landschafts- und Grünordnungsplänen sowie bei der Beurteilung von Fachplanungen anderer Verwaltungen und sind gleichzeitig Ansprechpartner der von ihnen betreuten Gemeinden. Die ehrenamtlichen Naturschutzbeauftragten haben innerhalb der Naturschutzverwaltung von Baden-Württemberg eine starke und gesetzlich gesicherte unabhängige Stellung.