Infos zu Corona-Testzentren

Am 1. Juli 2021 ist die neue Testverordnung des Bundes in Kraft getreten. Diese beinhaltet für Leistungserbringer von sogenannten Bürgertestungen und Betreibern von Testzentren weitreichende Veränderungen.Wer ab dem 1. Juli 2021 als weiterer Leistungserbringer nach § 6 Abs. 1 Nr. 2 TestV beauftragt werden möchte, muss beim örtlich zuständigen Gesundheitsamt einen Antrag stellen. Dem Antrag sind diverse Nachweise beizufügen. Ein entsprechendes Formular wird dem Antragstellenden zur Verfügung gestellt.

Leistungserbringer, die im Rahmen der Allgemeinverfügung des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg vom 12. März 2021 ihren Testbetrieb aufgenommen haben, dürfen den Testbetrieb bis zum 20. Juli 2021 weiterführen.Über den 20. Juli 2021 hinaus muss der Leistungserbringer ebenfalls eine Einzelbeauftragung durch das örtlich zuständige Gesundheitsamt erhalten. Die Einzelbeauftragung erfolgt nur auf Antrag. Dieser kann formlos beim Gesundheitsamt gestellt werden. Eine Genehmigung oder Ablehnung des Antrags steht im pflichtgemäßen Ermessen des Gesundheitsamtes. Vor dem 30. Juni 2021 beauftragte Arztpraxen, Zahnarztpraxen, Apotheken, medizinische Labore und Rettungsdienste bzw. Hilfsorganisationen müssen nicht erneut beauftragt werden. Sie gelten ab dem 1. Juli 2021 als Leistungserbringer nach § 6 Abs. 1 Nr. 3 der Testverordnung. Allerdings bedarf es einer erneuten Anmeldung bei der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg. Anträge sind per Mail unter corona-testzentrum@landkreis-rastatt.de einzureichen. Das Gesundheitsamt Rastatt / Baden-Baden erreichen Sie unter der Telefonnummer 07222/381-2300.

Formular: Corona Testzentrum – Bürgertestung nach § 6 Abs. 2 TestV; Anforderungen an Leistungserbringer für die Einzelbeauftragung (35 KiB)CoronaTestV