Fachvorträge in der MEDIAN Achertal-Klinik Ottenhöfen

Im Rahmen der Jahreskampagne anlässlich des internationalen Welttags der seelischen Gesundheit zum Thema „(Deine) Psyche in der Krise – Kein Tabuthema!“ finden seit Oktober 2018 zahlreiche interessante Veranstaltungen im Landkreis Rastatt und Baden-Baden statt. Gefördert werden diese durch die Aktion Mensch e. V., welche die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland ist.

In der MEDIAN Achertal-Klinik Ottenhöfen, ein Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, fanden am 4. April 2019 zwei Fachvorträge von der Tanztherapeutin Brigitte Stoll und dem Psychologen Dr. Moritz Deecke statt.
 
Stoll hielt einen Vortrag zum Thema „Tanztherapie in der Psychiatrie in Theorie und Praxis“. Sie informierte u. a. über die Entstehung sowie die Ziele der Tanztherapie und stellte die Grundlagen der körperpsychotherapeutischen Arbeit dar. Der Zugang über die Sprache des Körpers bietet eine erhebliche Erweiterung der therapeutischen Möglichkeiten. Sie kann zum Ausdruck bringen, was verbal vielleicht nie formuliert werden könnte. Das Einbeziehen des Körpers und dessen Gedächtnis ermöglichen die therapeutische Berücksichtigung auch vorsprachlicher Erlebnisse.
Im Anschluss sprach Dr. Deecke über das Thema „Motivationale Gesprächsführung“. Darin ging es um die Frage, wie man Menschen, die eine wichtige Veränderung in ihrem Leben vorhaben, am besten darin unterstützen kann, diese umzusetzen. Meistens gibt es gewichtige Argumente für und gegen die Veränderung, zwischen denen der Veränderungswillige hin- und hergerissen ist, die so genannte „Ambivalenz“. Die übliche Strategie, auf ihn einzureden und mit gut gemeinten Ratschlägen zu bedrängen, führt in der Regel zum Gegenteil: Man versteift sich auf das gegenwärtige Verhalten („Reaktanz“). Vielmehr sollte man dem Betroffenen dabei helfen, die Argumente für die Veränderung selbst zu formulieren und auszusprechen. Im Rahmen des Vortrags war es den Besuchern möglich, Techniken der „Motivationalen Gesprächsführung“ zu erlernen und praktisch anzuwenden.
 
Die Veranstaltung war gut besucht und lud zur praktischen Anwendung ein, was von den Besuchern interessiert angenommen wurde.
 
<justify>Unser Bild zeigt:</justify>Von links: Dr. med. Dipl.-Psych. Andreas Friebe (Chefarzt der MEDIAN Achertal-Klinik),Britta Biehl (Sozialarbeiterin der MEDIAN Achertal-Klinik Ottenhöfen), Brigitte Stoll (Tanztherapeutin der MEDIAN Achertal-Klinik Ottenhöfen), Mandy Kreuzinger (Caritasverband für den Landkreis Rastatt e. V.), Dr. phil. Moritz Deecke (Psychologe der MEDIAN Achertal-Klinik Ottenhöfen)