Ein BMW für die Carl-Benz-Schule Gaggenau

Ein BMW 225xe Active Tourer gehört jetzt zum Übungs-Fuhrpark der Carl-Benz-Schule in Gaggenau. Bei der Übergabe der Dauer-Leihgabe freuten sich Landrat Toni Huber, Oberbürgermeister Christof Florus und Schulleiter Volker Bacchura mit den angehenden Kraftfahrzeugmechatronikern über das Plug-in-Hybrid-Fahrzeug.

Im Wert von 56.000 Euro ist das PS-starke Schmuckstück auf dem neuesten Stand der Technik und damit ein erstklassiges Übungsmodell für die Schülerinnen und Schüler, die beim Schrauben an dem Active Tourer neue Erkenntnisse über die Hybridtechnik gewinnen sollen. Landrat Toni Huber dankte der Firma BMW für die großzügige Fahrzeugspende, welche die Verbundenheit des Kooperationspartners mit der Schule deutlich mache. Die Carl-Benz-Schule, die eine Lernfabrik 4.0 besitzt und Kompetenzzentrum für die Themen Elektromobilität und 3 D-Druck ist, wird von einem rührigen Förderverein, von Mercedes-Benz, der Industrie- und Handelskammer und von Unternehmen unterstützt. Sie ergänzen die hohen Investitionen des Schulträgers Landkreis Rastatt in eine stets zeitgemäße Ausstattung durch Spenden und Leihgaben. Die Zusammenarbeit mit den Unternehmen im Dualen System ist laut Landrat Erfolgsgarant für eine qualitativ anspruchsvolle Ausbildung und auch für die Gewinnung von guten Fachkräften. Huber betont, dass das Duale Ausbildungssystem, das Theorie und Praxis verbindet, weltweit das Beste ist. Basis dieses Erfolgsmodells sei eine Ausstattung der Schulen, die den Anforderungen und Erwartungen der Dualpartner gerecht werde. Der BMW ist neben E-Rollern und E-Bikes, eines von zwölf Fahrzeugen, die den Schülerinnen und Schülern im Unterricht zur Verfügung stehen.