Derzeit keine Schließung der HLA Gernsbach geplant

Kreisverwaltung schlägt Kreisgremien regionale Schulentwicklung vor abschließender Entscheidung vor

Die Kreisverwaltung plant derzeit keine Schließung der Handelslehranstalt (HLA) Gernsbach. Vor einer abschließenden Entscheidung soll eine regionale Schulentwicklung zur strategischen Neuausrichtung der Kreisschule durchgeführt werden. Eine entsprechende Beschlussempfehlung für den Kreistag soll in der Sitzung des Ausschusses für Schulen und Kultur am Dienstag, 3. November 2020, um 15:00 Uhr im Kreistagssaal beraten werden. Dies teilt der Erste Landesbeamte Dr. Jörg Peter mit.
 
Hintergrund der Mitteilung sind die seit Jahren rückläufigen Schülerzahlen an der HLA Gernsbach, die Regierungspräsidium und Kreisverwaltung zu Überlegungen zur Überprüfung des Schulstandorts im Murgtal veranlassten. Zuletzt hatte die Kreisverwaltung in der Juni-Sitzung des Ausschusses für Schulen und Kultur über den Sachstand berichtet. Am 14. Oktober 2020 hatten 46 Kreisrätinnen und Kreisräte einen interfraktionellen Antrag für den Erhalt der HLA Gernsbach bei der Kreisverwaltung eingereicht.
 
„Den Antrag einer großen Mehrheit des Kreistages greifen wir gerne auf. Ein breiter Schulentwicklungsprozess unter Einbeziehung der Schule und allen Beteiligten macht Sinn, um transparent die derzeitigen Schülerströme diskutieren und Lenkungsmöglichkeiten erörtern zu können. Angesichts des starken Schülerrückgangs und des drohenden Verlusts von Bildungsgängen im Landkreis Rastatt muss der Prozess aber zügig durchgeführt werden, um im Laufe des nächsten Jahres abschließend über die Zukunft der HLA Gernsbach entscheiden zu können“, betonte Landrats-Stellvertreter Jörg Peter abschließend.
 
Unterdessen haben Interessenvertreter der HLA Gernsbach Unterschriften zum Erhalt der Schule an den Ersten Landesbeamten übergeben. Eine Elternvertreterin, drei Schülersprecherinnen sowie ein ehemaliger Schüler betonten die Bedeutung der Schule für das Murgtal und befürchteten den Verlust verschiedener Alleinstellungsmerkmale, die es derzeit nur an der HLA Gernsbach gebe. Mehr als 1.000 Unterschriften waren unter anderem auf dem Gernsbacher Marktplatz gesammelt worden. Dr. Jörg Peter erklärte, dass die endgültige Entscheidung – basierend auf den Beratungen des Ausschusses für Schulen und Kultur – der Kreistag in seiner Sitzung am Dienstag, 17. November 2020, um 15:00 Uhr in der Badner Halle in Rastatt fällen werde.
 
Das Landratsamt weist darauf hin, dass wegen der Corona-Pandemie nur eine begrenzte Anzahl an Zuhörerplätzen in der Sitzung des Ausschusses für Schulen und Kultur zur Verfügung stehen wird.