„Helden helfen Heimen“ – Landkreis reaktiviert Helferpool für Pflege- und Betreuungskräfte

Die Corona-Pandemie stellt uns alle mehr denn je vor große Herausforderungen. Insbesondere in Pflege- und Behindertenheimen werden große Anstrengungen unternommen, um Bewohner und Mitarbeiterschaft vor Infektionen mit dem Virus zu schützen. Erfahrungen zeigen jedoch, dass rasch der Weiterbetrieb eines Heimes gefährdet werden kann, wenn Mitarbeiter in Quarantäne sind oder als Kontaktperson eingestuft werden.

Bereits im Frühjahr hatte das Landratsamt Rastatt einen Mitarbeiterpool aus qualifizierten Freiwilligen aufgestellt, auf den die Heime im Bedarfsfall zugreifen konnten. Angesichts der steigenden Fallzahlen wird diese Helferplattform reaktiviert und der Landkreis sucht wieder „seine“ Alltagshelden. Insbesondere besteht Bedarf an Pflegekräften (Fach- und Assistenzkräften), Hauswirtschafterinnen und Betreuungskräften.
 
Auf der Homepage des Landkreises unter www.landkreis-rastatt.de (Rubrik Aktuelles/Helden helfen Heimen) wurde ein Kontaktformular eingestellt, auf dem sich Interessierte eintragen können. Die Daten der Freiwilligen werden von der Heimaufsicht im Landratsamt gesammelt und bei Bedarf an die entsprechenden Einrichtungen weitergeleitet. Die Einrichtungen klären dann Formalitäten wie Arbeitszeit, Schutzausrichtung und Entlohnung. Freiwillige Kräfte, die bei der Umsetzung des Hygiene- und Notfallplans einer Einrichtung aktiv mitwirken wollen, sollten sich im Bedarfsfall mindestens zehn Tage zur Verfügung stellen.
 
Rückfragen beantwortet die Heimaufsicht im Landratsamt gerne unter Telefon 07222 381-4149 oder per E-Mail an stab.vb4@landkreis-rastatt.de.