Angebote der Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit

Unsere Angebote

Information und Beratung zu HIV/AIDS und anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen (STD)

Sie können sich bei allen Fragen, Zweifeln und Problemen zu HIV/AIDS und anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen persönlich oder telefonisch an die Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit wenden. Auch für weitere Fragestellungen aus den Bereichen Liebe, Partnerschaft und Sexualität haben wir ein offenes Ohr. Sie können Ihren Partner/Ihre Partnerin mitbringen. Sie brauchen Ihren Namen nicht zu nennen. Die Mitarbeiterinnen unterliegen der Schweigepflicht.

HIV-Antikörpertest, anonym und kostenlos

Wenn Sie wissen wollen, ob Sie sich angesteckt haben, können Sie im Anschluss an ein Beratungsgespräch einen HIV-Antikörpertest machen lassen. Dies ist jedoch erst ca. 6 Wochen nach einer möglichen Ansteckung sinnvoll, da der Test erst nach dieser Zeit ein sicheres Ergebnis liefern kann. Der Test ist anonym und kostenlos. Sie erhalten eine Nummer, mit der Sie das Testergebnis in der Regel nach 4 bis 7 Tagen persönlich abholen können. Telefonische Auskunft über das Testergebnis wird nicht erteilt. Schriftliche Bescheinigungen über das Testergebnis werden nicht ausgestellt.
 
HIV-Schnelltest
Es gibt auch die Möglichkeit eines kostenpflichtigen HIV-Schnelltestes, wenn das Risiko 12 Wochen zurückliegt.

Untersuchungen auf Hepatitis B und C, Syphilis, Gonorrhoe und Chlamydien

Sie können kostenlos und anonym eine Infektion mit Hepatitis B oder C oder mit Syphilis ebenfalls im Rahmen der AIDS/STD-Sprechstunde abklären lassen. Mögliche Infektionen mit Gonorrhoe oder Chlamydien können durch einen Urin-Test und Abstrichuntersuchungen festgestellt werden.

Begleitung

Wenn Sie HIV-infiziert oder an AIDS erkrankt sind oder eine nahestehende Person von Betroffenen sind , stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit als Gesprächspartnerinnen zur Vefügung. Auf Wunsch können auch Kontakte zu anderen Einrichtungen hergestellt werden.

In unserer Beratung und Begleitung stehen Respekt, Toleranz und Vertraulichkeit an oberster Stelle.

Informationsveranstaltungen und Beratung von Institutionen

Die Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit bieten Informations- und Präventionsveranstaltungen für verschiedene Zielgruppen (zum Beispiel Schulen, Krankenhäuser und andere Institutionen des Gesundheitswesens, Vereine, Firmen) an. Das Angebot umfasst auch Fortbildungsveranstaltungen für Multiplikatoren. Unsere zielgruppenspezifischen Angebote bei Kinder und Jugendlichen sind auf der Grundlage von sexualpädagogischen Methoden konzipiert. Wir beziehen in unseren Veranstaltungen neben Wissensvermittlung, vor allen Dingen emotionale und handlungsorientierte Komponenten mit ein. Wir verstehen Sexualaufklärung als ein freundliches/förderndes Begleiten mit den zentralen Zielen: Förderung der sexuellen Selbstbestimmung, Stärkung des Selbstwertgefühls und positive Besetzung der Sexualität und des Körpers als Identität-und Lebensenergiespendende Quelle.
"Schutz braucht Selbstwert und Selbstliebe"

Weitere sexualpädagogische Angebote entnehmen Sie bitte dem Flyer des AK "SEXPÄD" (761 KiB)

Interessante Links:

www.aidshilfe-karlsruhe.de

www.bzga.de
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung mit Informationen, Broschüren und Kampagnen ( www.liebesleben.de) zum Thema AIDS und STD

www.rki.de
Informationen des Robert Koch Instituts Berlin zu Infektionskrankheiten

www.aidshilfe.de
Informationen der Deutschen AIDS-Hilfe

www.aids.at
AIDS-Hilfe Österreich

www.aids.ch
AIDS-Hilfe Schweiz

www.zanzu.de
Aufklärungsportal in 13 Sprachen