Tourismus im Landkreis: Deutlicher Gästezuwachs aus dem Ausland im Jahr 2013

Im Jahr 2013 besuchten vermehrt Gäste aus dem Ausland den Landkreis Rastatt. Laut Erhebungen des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg sind die ausländischen Ankunftszahlen 2013 im Vergleich zum Vorjahr um knapp 4 Prozent gestiegen. Bei insgesamt 258.039 Ankünften wurden 41.833 ausländische Gäste vermerkt. Bei den Übernachtungszahlen betrug die Steigerungsrate sogar stolze 10 Prozent. Von insgesamt 562.998 Übernachtungen entfielen 106.436 auf ausländische Gäste.

Die höchsten Auslandsankünfte mit Zuwächsen von rund 18 Prozent waren in den Monaten August, Januar und März zu verzeichnen, die stärksten Übernachtungsmonate mit einem Plus von durchschnittlich 28 Prozent waren die Monate Januar, März und Juni.

Wie die Pressestelle weiter mitteilt, sind die Ankunfts- und Übernachtungszahlen insgesamt betrachtet allerdings leicht rückläufig. Während die Ankünfte um 1,3 Prozent zurückgegangen sind, verzeichneten die Übernachtungen ein Minus von 0,6 Prozent. In der Summe konnten Hotels von den Zuwächsen profitierten, einige Beherbergungsbetriebe, wie u.a. Campingplätze, mussten bei den Übernachtungszahlen hingegen leichte Einbußen hinnehmen.

Die Tourismusverantwortlichen im Landkreis Rastatt zeigen sich aber insgesamt zufrieden mit der Entwicklung, da die Witterung mit dem langen Winter um die Jahreswende 2012/13 und dem anschließenden verregneten Frühling Grund dafür war, dass die Reisefreude der Gäste merklich gedämpft wurde. Tourismus