Wertstoffhof Bühl-Vimbuch mit positiver Resonanz zum Auftakt

Der neue Wertstoffhof des Landkreises Rastatt in Bühl-Vimbuch, der am 1. Dezember in Betrieb ging, wird bestens angenommen. Rund 70 Anlieferer haben die wesentlich größere und modernere Anlage bereits am ersten Tag in Gebrauch genommen. Auch am Samstag hatten die Mitarbeiter unter Betriebsleiter Bruno Haitz alle Hände voll zu tun, um weiteren 140 Kunden Orientierung auf dem neuen Gelände zu geben.

„Alle zeigten sich begeistert über den großzügigen Anlieferbereich, der komplett überdacht ist“, berichtet Karin Zettner vom Abfallwirtschaftsbetrieb. Gerade bei dieser Witterung lassen sich die Wertstoffe im Trockenen in die Container verfrachten. Es muss niemand rangieren oder gar das Fahrzeug mit Anhänger wenden, ein gut ausgeschildertes Leitsystem zeigt den Weg zu den einzelnen Fraktionen wie Altglas, Altkleider, Altpapier, Altholz, Altreifen, Elektrogeräte, Kunststoffe, Metallschrott, Baustellen- und Renovierungsabfälle, Kleinmengen Bauschutt, Mineralwolleabfälle oder Sperrmüll.
 
Service: Der Wertstoffhof ist montags von 8 bis 12 Uhr, dienstags bis freitags von 8 bis 12.30 Uhr und 13 bis 16 Uhr sowie samstags von 8 bis 13 Uhr geöffnet.