Partnerschaftsspiele ein voller Erfolg – Sieg für Team Gabicce Mare/Ötigheim, Sonderpreis für Gradara/Muggensturm

Im Rahmen des zwanzigjährigen Partnerschaftsjubiläum zwischen der Provinz Pesaro e Urbino und dem Landkreis Rastatt, das am vergangenen Wochenende mit 80 Gästen aus Italien gefeiert wurde, fanden an drei Spielstätten freundschaftlich-sportliche Partnerschaftsspiele statt.

Im Murggarten in Forbach, auf der Rennbahn in Iffezheim und im Rastatter Freizeitparadies kämpften acht deutsch-italienisch besetzte Mannschaften der jeweiligen Gemeindepartnerschaften unter Anfeuerung von Landrat Jürgen Bäuerle und Präsident Daniele Tagliolini in neun Disziplinen um den Sieg. Dabei ging es nicht um gewöhnliche Sportarten, sondern unter anderem um die besten Talente im Holzscheit-Weitwerfen und Wikingerschach, die kräftigsten Tauzieher, besten Kanuten und schnellsten Kettcar-Fahrer bis hin zum Casting.
 
Die Goldmedaille bei diesen spaßigen Spielen holte sich das Team Gabicce Mare-Ötigheim mit 62,5 von 72 möglichen Punkten vor Saltara/Bietigheim und Fano/Rastatt III. Einen Sonderpreis für besondere Leistungen bei dem außerhalb der Konkurrenz bewerteten Jenga-Spiels erhielt das Team von Gradara/Muggensturm. Mit dabei waren noch weitere Teams aus Rastatt/Fano sowie Montemaggiore/Forbach.
 
Der große Einsatz der Teams und die Freude bei der Siegerehrung im Landratsamt Rastatt lassen laut Dezernent Claus Haberecht auf eine Fortsetzung dieser einzigartigen sportlichen Begegnung hoffen.