Landschaftserhaltungsverband Landkreis Rastatt

Gründung am 20. März 2014

Alle Kommunen des Landkreises Rastatt (alle Städte und Gemeinden sowie der Landkreis Rastatt) und 18 Verbände gründeten am 20. März 2014 den Landschaftserhaltungsverband Landkreis Rastatt und unterzeichneten die Vereinssatzung.
 
Übersicht Gründungsmitglieder (20 KiB)
Satzung (83 KiB)

Ende März 2014 wurden 4 weitere Mitglieder aufgenommen (BUND Ortsverband Südhardt, BUND Ortsverband Baden-Baden/Bühl, BUND Ortsverband Gaggenau-Murgtal und 1 Privatperson).
Derzeit hat der LEV Landkreis Rastatt 46 Mitglieder.

Ziele, Arbeitsweise und Aufgaben des LEV Landkreis Rastatt

Vorrangiges Ziel des Landschaftserhaltungsverbands (LEV) Landkreis Rastatt ist es, unsere einzigartige, vielfältige und artenreiche Kulturlandschaft (Schwarzwald mit seinen Tälern, die Vorbergzone, die Rheinebene mit Kinzig-Murgrinne, Hardt, und Tiefgestade) auch für künftige Generationen zu erhalten und weiter zu entwickeln. Diese Landschaft ist unverzichtbar für das Heimatgefühl sowie die Naherholung und bildet eine wichtige Grundlage für den Tourismus, die Landwirtschaft und die damit zusammenhängenden Wirtschaftsbereiche einschließlich der Versorgung der Bevölkerung mit regionalen landwirtschaftlichen Produkten.

Der Landschaftserhaltungsverband arbeitet nach dem Grundsatz des gleichberechtigen Zusammenwirkens zwischen Landwirtschaft, Naturschutz, bürgerschaftlichem Engagement und Kommunalpolitik. Deshalb ist auch in der Satzung die paritätische Besetzung aus Kommunen, Naturschutz und Landwirtschaft im Vereinsvorstand festgeschrieben.

Der LEV arbeitet den Kommunen, privaten Grundstücksbesitzern und Flächenbewirtschaftern sowie örtlichen Naturschutzverbänden und Vereinen zu. Er ist Dienstleister für ein regionales Natur- und Landschaftsmanagement, indem er berät, informiert, Verständnis weckt oder bei Interessenskonflikten vermittelt. Er fördert und intensiviert die Zusammenarbeit und das Zusammenwirken von Kommunen, Behörden, Verbänden, Vereinen und Landnutzern. Pflegemaßnahmen werden im Konsens zwischen Kommunen, Flächeneigentümern, Bewirtschaftern und Naturschutz- und Landwirtschaftsverwaltung geplant und durchgeführt.
Er fördert das Verständnis für Naturschutz und Landschaftspflege und vertieft das Wissen der Bevölkerung über die in den Naturräumen des Landkreises Rastatt standortgerechten und –typischen Kulturlandschaften.

Ausgehend von der Situation in den drei Naturäume des Landkreises Rastatt (Schwarzwald, Vorbergzone und Rheinebene) ist es wichtig, dass unser LEV sich besonders folgenden Bereichen widmet:

  • · Offenhaltung der Kulturlandschaft
  • · Beratung zu Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen im Rahmen der Eingriffs- und Ausgleichsregelung
  • · Umsetzung von Natura 2000-Mangementplänen
  • · Umsetzung von Biotop- und Landschaftspflegemaßnahmen.


Weitere Aufgabenfelder werden die Öffentlichkeitsarbeit, die Organisation und Durchführung von Veranstaltungen sowie von Fortbildungsmaßnahmen und Aktionstage sein.

Geschäftsstelle

Seit Mitte September 2014 ist die Geschäftsstelle des LEV Landkreis Rastatt e.V. mit der Geschäftsführerin Diana Fritz und ihrer Stellvertreterin Julianna Ranzmeyer besetzt. Da bereits im Vorfeld tatkräftige Unterstützung durch Frau Stief (Leiterin des Landwirtschatsamts) bezüglich Büroeinrichtung, EDV-Ausstattung, Abschluss von Versicherungen etc. geleistet wurde, konnten die beiden Frauen sehr schnell in ihr vielfältiges Aufgabenfeld einsteigen. Zunächst standen Antrittbesuche in den Gemeinden bzw. Städten auf dem Programm, Treffen mit Naturschutzbeauftragten, Kennenlernen von Landwirten, Teilnahme an Arbeitskreissitzungen etc.

Das Arbeitsprogramm für den Zeitraum März bis Dezember 2015 wurde in Zusammenarbeit mit dem Fachbeirat entworfen und wurde im Anschluss sowohl vom Vorstand, als auch von der Mitgliederversammlung beschlossen. Im Rahmen dieses Programms sind diverse Projekte, Aktionen und Maßnahmen geplant. Um die Erhaltungsziele und Weiterentwicklung der einzigartigen Kulturlandschaft im Landkreis zu erreichen ist Engagement aus allen Bereichen – Landwirtschaft, Naturschutz, Politik, Bevölkerung – gefragt. Aus diesem Grund würden sich Frau Fritz und Frau Ranzmeyer über Ihre Unterstützung freuen.

Wenn Sie Fragen zu Themen wie Naturschutz, Landschaftspflege, Natura2000, Ökokonto, Vertragsnaturschutz, Fördermöglichkeiten und vielem mehr haben, melden Sie sich bitte in der Geschäftsstelle.
Gerne kommen die beiden Frauen auch zu Ihnen, nehmen bei Vereins- oder Arbeitskreissitzungen teil oder begutachten mit Ihnen Vorort Flächen, Biotope etc.
Die Kontaktdaten finden Sie in der rechten Spalte.
 
Frau Fritz und Frau Ranzmeyer freuen sich, gemeinsam mit Ihnen an dem Erhalt, der Weiterentwicklung und der Gestaltung des Landkreis arbeiten zu dürfen!

Die Finanzierung

Das Land Baden-Württemberg fördert den LEV, indem es stellt Finanzmittel für 1,5 Personalstellen bereitstellt. Die Mittel für eine halbe Stelle (Stelle der Geschäftsführung) muss der Trägerverein selbst aufbringen.

Mit Ausnahme der kreiseigenen Städte und Gemeinden wird von den Mitgliedern (Verbänden, natürlichen Personen) ein jährlicher Beitrag von voraussichtlich 50 Euro erhoben, der in einer Bei-tragsordnung geregelt wird.

Das jährliche Defizit des LEV nach Abzug der Landesförderung von voraussichtlich von 30.000 bis 50.000 € für die Ausgaben der halben Personalstelle, die Kosten für die Nutzung der Infrastruktur (Büro, EDV, Telefon) und sonstiger Sachkosten (u.a. Versicherungen, Reisekosten) wird im Wesentlichen über den Kreishaushalt des Landkreises Rastatt finanziert. Aus diesem Grund wird von den Kommunen bei einer Mitgliedschaft im Verband kein Jahresbeitrag erhoben.
 
Weitere Einnahmen werden Spenden, Projektmittel oder Entgelte für Leistungen sein.

Diana Fritz

Geschäftsführerin Landschaftserhaltungsverband Landkreis Rastatt e.V.

Telefon 07222 381-4570
Fax 07222 381-4579
Gebäude: Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt
Raum: B2.20
Ruth Hertweck

stellv. Geschäftsführerin Landschaftserhaltungsverband Landkreis Rastatt e.V.

Telefon 07222 381-4571
Fax 07222 381-4579
Gebäude: Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt
Raum: B2.20