Frühe Hilfen

Beratung und Hilfe

Fachdienst Frühe Hilfen

Ein Beratungsangebot für Schwangere und Eltern mit Kindern von 0-3 Jahren

Ihre Fragen

  • Haben Sie persönliche Fragen oder Sorgen in der Schwangerschaft?
  • Machen Sie sich Gedanken über die Entwicklung Ihres Kindes?
  • Suchen Sie Rat und Hilfe als alleinerziehende/r Mutter/Vater?
  • Haben Sie Fragen um Themen wie Schlafen, Füttern, Schreien Ihres Kindes?
  • Suchen Sie Unterstützung in einer schwierigen Familiensituation (zum Beispiel Partnerschaftskonflikte, psychische oder körperliche Erkrankung, soziale Notlage)?
  • Wünschen Sie sich einfach jemanden, um über alles zu sprechen?

Unser Angebot

  • Information über örtliche Angebote für Schwangere und Eltern von Säuglingen und Kleinkindern
  • Beratung bei Fragen zur kindlichen Entwicklung oder zur Erziehung von Kleinkindern
  • Hilfe für Eltern im Stress: zum Beispiel mit Schreikindern, bei Schlaf- oder Fütterproblemen
  • Entwicklungspsychologische Beratung zur Unterstützung der Bindung zwischen Eltern und Kind
  • Gespräch auf Wunsch auch bei (werdenden) Eltern zu Hause
  • Vermittlung von Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen
  • Vermittlung von Hilfsangeboten zur Entlastung der Familie
  • Zusammenarbeit mit Kliniken, Ärzten, Hebammen, Sozialen Diensten und Beratungsstellen
  • Informationen zum Landesprogramm STÄRKE

Das Angebot ist kostenlos und die Beraterinnen unterliegen der Schweigepflicht.

Infoflyer Frühe Hilfen (990 KiB)

Gefördert vom:

 

Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen

Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen (FGKiKP) - ein Angebot der Frühen Hilfen im Landkreis Rastatt

 

Was sind Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen (FGKiKP)?
Das sind examinierte Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen mit einer zusätzlichen Weiterbildung zur Unterstützung von Familien mit Säuglingen und Kleinkindern.
 
Wer kann sich an die FGKiKP wenden?
Einige Beispiele:
- Eltern von Säuglingen mit Schlaf- oder Fütterproblemen- Eltern von Schreibabys- Eltern von frühgeborenen Kindern- Eltern von behinderten oder chronisch kranken Kindern- Familien nach schwieriger Geburt- Familien mit sozialen, finanziellen oder gesundheitlichen Sorgen 
Was bieten die FGKiKP?
Sie besuchen Familien mit Säuglingen und Kleinkindern im 1. Lebensjahr in ihrem gewohnten Umfeld (Hausbesuche) und bieten:
- Praktische Anleitung beim altersgerechten Umgang mit dem Säugling
- Stärkung von Mutter und Vater – denn wenn es den Eltern gut geht, geht es meist auch dem Kind gut
- Unterstützung in der Alltagsbewältigung
- Zuhören und Verstehen
- Vermittlung anderer Hilfsangebote und Motivation zur Selbsthilfe
 
Das Angebot ist kostenlos und die Fachkräfte unterliegen der Schweigepflicht.
 

Gefördert vom:

 

Information und Kontakt:
 
Sylvia England
Fachdienst Frühe Hilfen Rastatt
Tel. 07222/381 – 2258
E-Mail: s.england@landkreis-rastatt.de
 
Oder bei einer der aktiven Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen:

Valeska Hilscher-Will Telefon: 07227 4464
Catrin Bresch Telefon: 0721 72380121
Silke Stricker Telefon: 07223 902586
Renate Schmidt Telefon: 07222 787331

Netzwerk

Netzwerk Frühe Hilfen

Frühe Hilfen haben das Ziel, Kindern von Anfang an gute Entwicklungsbedingungen zu gewährleisten und Risiken für ihre Entwicklung frühzeitig zu reduzieren. Wichtig dafür ist neben alltagspraktischer Unterstützung insbesondere die Förderung der Beziehungs- und Erziehungskompetenz der Eltern.
 
Besonders bedeutsam für die effektive Unterstützung von Familien ist das Zusammenwirken verschiedener Institutionen und Angebote aus Frühförderung, Jugendhilfe, Elternbildung, Gesundheitswesen und anderen sozialen, teils auch ehrenamtlichen, Diensten. Frühe Hilfen sind lokale und regionale Unterstützungssysteme mit koordinierten Hilfeangeboten für Eltern und Kinder ab Beginn der Schwangerschaft und in den ersten Lebensjahren mit einem Schwerpunkt auf der Altersgruppe der 0- bis 3-Jährigen.
 
Im Netzwerk Frühe Hilfen finden die Fachleute unterschiedlicher Professionen und Ehrenamtliche, die mit Schwangeren und Familien mit Kindern bis drei Jahren arbeiten, Ansprech- und Kooperationspartner sowie regelmäßige gemeinsame Veranstaltungen. Sie haben in dem Netzwerk die Möglichkeit, sich auszutauschen, Informationen zu erhalten und weiterzugeben, neue Kontakte zu knüpfen oder die Zusammenarbeit auszubauen.
 
Hier finden Sie weitere Informationen über die aktuellen Aktivitäten und Ergebnisse im Netzwerk Frühe Hilfen im Landkreis Rastatt


STÄRKE

Landesprogramm STÄRKE

Frühe Hilfen Ansprechpartnerinnen vor Ort

Rastatt/Umland

Sylvia England

Fachdienst Frühe Hilfen Rastatt/Umland

Telefon 07222 381-2258 (Sekretariat)
Fax 07222 381-2292
Gebäude: Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt
Raum: B0.17

Bühl/südlicher Landkreis

Stefanie Fath-Oberle

Fachdienst Frühe Hilfen Bühl/südlicher Landkreis

Telefon 07223 9814-2254 (Sekretariat)
Fax 07223 9814-2295
Gebäude: Robert-Koch-Straße 8, 77815 Bühl
Raum: 40

Murgtal

Stefanie Fath-Oberle

Fachdienst Frühe Hilfen Bühl/südlicher Landkreis

Telefon 07223 9814-2254 (Sekretariat)
Fax 07223 9814-2295
Gebäude: Robert-Koch-Straße 8, 77815 Bühl
Raum: 40
N. N.

Fachdienst Frühe Hilfen Murgtal

Telefon 07225 98899-2255
Fax 07225 98899-2294
Gebäude: Hauptstraße 36b, 76571 Gaggenau